Suchfunktion

Text

Werbung

Web

Social Media

CORPORATE LANGUAGE

Eine individuelle Unternehmenssprache bedeutet bessere Texte

Jeder Text, der aus Ihrem Unternehmen kommt, vermittelt Image!

Egal, ob es sich um einen Brief, um ein Angebot oder um eine Mahnung handelt: Die/der Angesprochene macht sich ein Bild von Ihrem Unternehmen.

 

 

Menschen bilden eine Sprechblase © mikiekwoods - Fotolia.com

 

 

 

 

 

 

CORPORATE LANGUAGE

Ihre Sprache vermittelt Image

So gesehen ist der Text - oder im weitesten Sinne Ihre Sprache - der eigentlichen Träger Ihrer Marken-Inhalte.

 

 

 

 

 

 

Eine individuelle Unternehmenssprache steht für eine klare, einheitliche und dem Markenimage entsprechende Sprache.

Oder anders ausgedrückt:

Eine individuelle Unternehmenssprache bedeutet bessere Texte.

 

 

Und bessere Texte verkaufen besser.

 

 

INDIVIDUELLE UNTERNEHMENSSPRACHE

Das wichtigste "Verkaufsmittel": Ihre Sprache

Unternehmen stecken viel Zeit und Geld in das sog. Corporate Design, damit Logo, Farbgebung und Typografie ein unverwechselbares Erscheinungsbild bieten.

Doch glauben Sie wirklich, das entscheidende Kaufargument für Marke X liegt darin, ein anderes Logo und ein anderes Imagefoto als Marke Y zu haben?

Ihre Sprache liefert die eigentlichen Verkaufsargumente

Das wichtigste "Verkaufsmittel" wird oft völlig vernachlässigt, nämlich die Sprache.

Überlegen Sie: Als Käufer möchten Sie sicherlich möglichst viele Vorteile für sich herausholen.

Corporate-Language-Handbücher fassen zusammen, wie Unternehmen sprachlich nach außen und innen auftreten.
Corporate-Language-Handbücher fassen zusammen, wie Unternehmen sprachlich nach außen und innen auftreten.

Ihren Kunden geht es genauso. Gerade in Krisenzeiten wollen sie wissen, warum Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen besser sind als die der andere.

 

.

Wer erfolgreich sein will, braucht auch eine erfolgreiche Sprache!

CORPORATE LANGUAGE

Eine Corporate Language ist wie ein Navigationsssystem.
Ein Auto auf einer Landkarte (c) fotolia.com

WARUM CORPORATE LANGUAGE?

Sie brauchen eine Corporate Language

Braucht man wirklich eine individuelle Unternehmenssprache?

 

Gegenfrage: Brauchen Sie ein Navigationsgerät?

Schließlich fährt Ihr Auto auch ohne ganz gut. Und mit Hilfe von Landkarten und Passantenauskünften kommen Sie auch ans Ziel.

 

Stimmt schon.

 

 

Eine Corporate Language ist wie ein Navigationssystem

Mit einem Navi geht's halt ein bisserl besser. Und schneller. Und vielleicht können Sie sich beim Autofahren, weil Sie nicht dauernd in die Landkarte schauen müssen, auf das Wesentliche konzentrieren.

 

Zum Beispiel auf den Spaß beim Fahren und auf die schöne Landschaft.

 

Es gibt die Richtung vor und zeigt, wo es langgeht.

 

 

 

 

Eine Corporate Language spart Zeit und Geld!

Warum?

 

Weil es klare Vorgaben und Vorlagen liefert und Sie damit Kommunikationsaufgaben wesentlich vereinfachen und verkürzen.

Wenn eine Corporate Language bewirkt, dass Ihr Mailing mehr Wirkung zeigt, Ihre Anzeige besser bei Ihrer Zielgruppe greift oder säumige Kunden schneller auf Ihre Mahnungen reagieren, kann das nur von Vorteil sein.

 

Und dieser Vorteil rechnet sich für Sie in barer Münze.

 

 

KOSTEN / DREI BIS SECHS MONATE

Ein Corporate Wording rechnet sich schnell

Geldscheine in einer Mäusefalle (c) fotolia.com

Die Kosten bewegen sich ungefähr in den Grenzen einer Erstellung einer CD-Entwicklung.

 

Mit dem Unterschied, dass eine Corporate Language für das nächste Jahrzehnt hält.

 

Rufen Sie mich einfach unter 0664/210 32 69 an. Oder schicken Sie mir ein E-Mail. Ein erstes Gespräch kostet nichts.

Eine Corporate Language braucht Vorbereitungszeit

 

Der Grund liegt nicht darin, dass eine individulle Unternehmenssprache gut vorbereitet sein muss.

 

SERVICEUMFANG

Was WRITE SAID BOB für Sie tun kann:

  • Analyse des Ist-Zustands
  • Bedarfsanalyse:
    • Welche Texte brauchen Sie?
    • Wie kommen Sie zu Ihrer Sprache?
  • Textinventur/Textanalyse
    • Ausgewählte Texte werden analysiert nach der Corporate-Language-Farbenmethode
    • Wie gut sind die Texte handwerklich
    • Erstellung eines Fazits: Worin bestehen die Defizite
  • Stilwelten-Definition:
    • Auswahl nach der Corporate-Language-Farbenmethode

 

 

  • Generelle Tonalität-Definition
  • Erarbeitung Sprachbank und Mustertexte
    • Aufbau einer Worte und Formulierung umfassenden Sprachbank
    • Formulierung von Keywords
    • Sprachliche Überarbeitung der ausgewählten Texte
    • Übertragung auf sämtliche Kommunikationsmittel bzw. die gesamtliche schriftliche Firmensprache
    • Erarbeitung von Textbausteinen
  • Corporate-Language-Handbuch:
    • Textierung Inhalt
    • Gestaltung und Layout
»Menschen lesen keine Werbung. Sie lesen, was sie interessiert.
Und manchmal ist's eine Anzeige.«
Howard Gossage (1917-1969)

(c) 2017 WRITE SAID BOB | Robert Sonnleitner, Weinpotzgasse 11, 2381 Laab im Walde, Tel: 0043 (0)664 / 210 32 69